Vorsitz

Raphael Moussa Hillebrand

Bundesvorsitzender

Geboren in Hongkong, seit 1997 Breaker und durch HipHop ausgebildet. Von Battle zu Battle habe ich schließlich die Liebe für das Theater entdeckt. HipHop Tanztheater ist meine Spezialität und Berlin mein Zuhause. Berlin schmeckt für mich nach Bibimbap, Burrito und Pflaumenkuchen.

Niki Drakos

Bundesvorsitzende

Ich bin ganz Griechin und ganz Deutsche (keine halben Sachen) und genauso noch 'ganz' viele andere Dinge. Erst kam das Tanzen, dann die Musik, dann kam 1986 HipHop und sprach mein Herz an, eroberte es im Sturm und ließ mich nicht mehr los. Mein VWL-Studium in Köln brach ich ab, um HipHop-Videos zu drehen und die HipHop Kultur in Deutschland zu dokumentieren. Ich glaube an die Macht der positiven Energie und an machtkritische Perspektive, an rassismuskritisches Denken und daran, dass Verantwortung übernehmen federleicht macht. Mit und durch HipHop bin ich zur Feministin geworden und bin das nun hauptberuflich und intersektional in der Vereinsarbeit als Projektmanagerin und Programmkoordinatorin.

Generalsekretariat

Fabian "SirQlate" Blume

Generalsekretär

Gebürtiger Ostberliner. Kindheit hinter Stahlbeton und dann fiel die Mauer! Endlich! Reisen, Menschen kennenlernen, Platten kaufen, statt Tapes aufnehmen! HipHop begleitet mich seit 1986. Englisch mit Public Enemy gelernt. Beruflich durch HipHop Head of Marketing geworden. Großer Fan des indischen Cricket, der Antiheld in der Politik.

Esi Müller

Generalsekretärin & Beauftragte für dekoloniale Klimagerechtigkeit

"Ich bin nicht HALF, sondern DOUBLE“, sagt die Tochter einer deutschen Mutter und eines ghanaischen Vaters. Geboren in den frühen 80ern im Siegerland, wo sie aufwuchs und derzeit in Köln wohnhaft ist. Als technische Disponentin & Community Networkerin aktiv und Mitglied in diversen Organisationen und Bündnissen.
Themenbereiche: Kolonialismus/Maafa, Koloniale Kontinuität, Dekoloniales, Panafrikanismus, Rassismus, Ökozid, Umwelt- und Klimagerechtigkeit.

Finanzen

Joanna Karolina Blume

Bundesschatzmeisterin

Der Kontakt mit HipHop kam in Westberlin, wo ich als gebürtige Polin aufwuchs, recht automatisch. Soul & HipHop sind ständige Wegbegleiter in meinem Leben. Insbesondere als Mensch mit Migrationshintergrund bleiben Erfahrungen nicht aus, die mich unsere aktuelle Gesellschaft hinterfragen lassen. Daher lieber selbst aktiv an Veränderungen arbeiten, als nur stumme Zeugin zu sein.

Marie Tornow

Bundesschatzmeisterin

Erweiterter Vorstand

Paula Bianka Abramik

Amt für Kapitalismuskritik & soziale Gerechtigkeit

Abdallah Sane

Amt für intersektionale mediale Präsentation

Sabrina Rahimi

Amt für Bildung & Erziehungswissenschaften

Ibrahim Al-Wattar

Im Amt als Beauftragter für Barrierefreiheit

Geboren Anfang der 80er in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein als Sohn eines arabischen Vaters und einer deutschen Mutter. Hip Hop stellte schon früh ein Sprachrohr für mich dar, in einer Welt, in der mir oft das Gefühl gegeben wurde, meine Stimme zähle nicht so viel wie die der anderen. Heute weiß ich wer ich bin und was ich kann. Rollstuhlfahrer mit einer lauten Stimme, der überzeugt davon ist, dass jeder Mensch alles kann. Man muss ihn nur lassen.

Waseem aka Achim Seger

Amt für Kunst & Kultur

Ich bin 1985 in München geboren. Meine Mutter stammt aus dem Allgäu und mein Vater aus Alexandria in Ägypten. Seit einigen Jahren konzipiere und leite ich soziale Projekte und auch als Künstler und Veranstalter liegt mir der interkulturelle und interreligiöse Austausch am Herzen. Peace, Love & Unity!

Media, Kommunikation & Brand Management

Karin Offenwanger

Presse & Public Relations

In Süddeutschland geboren, Mutter mit brasilianisch/jugoslawisch/deutschem, Vater mit besserabisch/tschechisch/deutschem Migrationshintergrund. Das Zuhause dann zuerst im HipHop und der Musik gefunden, dann seit 2001 in Berlin. Studierte Sprach- und Literaturwissenschaftlerin in Germanistik und Anglistik, praktizierende Tourveranstalterin, und somit Profi in Diplomatie und Vernetzung. Politische Anliegen sind ein fairer, sozialer, achtsamer Umgang mit Mensch und Umwelt.

Philipp Travaglia

IT & Marketing

Geboren in der DDR, aufgewachsen in Neukölln. Groß geworden mit deutschem HipHop und versifften Schulklos. Kann sich noch an ein Berlin erinnern, in dem es noch günstige Wohnungen und funktionierende Infrastruktur gab. Verdient sein Geld mit Werbung, Medien und Internet.

Jasmin Blümel-Hillebrand

Marketing & Brand Management

In der DDR überlebt, in der Welt zu Hause. 2017 beendete sie als Head of Marketing den Kapitalismus und kreiert, koordiniert und referiert seit dem für Anti-rassistische und gesellschaftspolitische Projekte in der Kultur- und Theaterwelt. Die zweifache Mutter und Makramee-Künstlerin ist eine ehemalige Leistungssportlerin und wurde mehrfach ausgezeichnet.