Corona: Kunst & Kultur retten.

Retten, was zu retten ist.

Corona hat die Welt im Griff. Insbesondere die Kunst- & Kulturszene leidet, ähnlich wie die Gastronomie, massiv unter den Maßnahmen und den finanziellen Ausfällen. Wir, Die Urbane., bestehen zu einem großen Teil aus Menschen, die aus der Musik-, Theater- und damit der Kulturbranche kommen. Nicht zuletzt deshalb brauchen wir dringend einen Plan der Regierung, um sicherzustellen, dass diese Branchen überleben können!

Bedingungsloses Grundeinkommen jetzt!

Es ist keine Frage, dass, solange es keine adäquaten Mittel gegen Corona gibt, Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Pandemie unter Kontrolle zu halten - dennoch müssen wir diskutieren, inwiefern die Maßnahmen, die für Menschen wirtschaftliche Auswirkungen haben, mit denen sie noch Jahre kämpfen werden, kompensiert werden können.

Die Hilfsmaßnahmen sind vor allem auf industriellen Wirtschaftszweige ausgelegt und helfen, wie so oft, in erster Linie Konzernen. Auch wenn dadurch ebenfalls Arbeitsplätze gesichert werden können, ist es für die Gastronomie, all die Booking-Agenturen, Künstler:innen und eigentlich alle Kulturschaffenden weniger als Tropfen auf heiße Steine.

 

(Spax & Brisk Fingaz - Stirb langsam)

Aktionen und Bewegungen wie Ohne Kunst wird's still sind wichtig und setzen ein Zeichen. Wir fordern jedoch, dass die Regierung jetzt das Bedingungslose Grundeinkommen einführen muss, um Menschen, die im kapitalistischen System nicht als "systemrelevant" gelten, eine Chance zu geben, diese Krise zu überstehen.

Wir werden mit einigen Aktionen verstärkt auf diese Problematik aufmerksam machen. Stay tuned!

Die Urbane. Eine HipHop Partei.