Aktuelles.

Pride Month

Ein Aufstand 1969. Menschen, die ihre stetige und ständige Diskriminierung satt hatten. Menschen, die ohne Angst leben wollten. Endlich. Frei und offen. In der Nacht auf dem 28. Juni 1969 wurde eine Razzia in einer queeren Bar der Auftakt zum offenen Kampf von LGBTIQ (Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans* und inter* Menschen, Queers). Eine Razzia von vielen. Eine Razzia zuviel ...

Rückblick Unteilbar Aktionstag 14.6.

Am 14.6. waren wir Teil des Unteilbar Aktionstags, und haben auf der Strasse Hasenheide in Berlin Neukölln als Teil des Aktionsbündis Antira einen Streckenabschnitt mitgestaltet. Danke an alle Supporter und alle, die am Tag mit dabei waren. Wir werden nicht ruhen bis sich grundlegend was ändert. Bis endlich aufgehört wird, Menschen wegen rassistischer Zuschreibungen zu diskriminieren und zu töten.

Schwarze Leben Zählen! - Solidaritätsbekundung, Aufruf zur Mitgestaltung.

Heute ist der rassistische Mord an George Floyd durch weiße Polizisten in Minneapolis einen Monat her.

Wir trauern mit den Angehörigen und Freund*innen von George Floyd. Das war ein kaltblütiger und berechnender Mord an einem afroamerikanischen Mann. Die Mörder sind Polizeibeamte, die das System weißer Vorherrschaft verkörpern. Nicht nur in der Gestalt derjenigen unter ihnen, die selber weiß sind. Sondern weil sie eine soziale Ordnung verkörpern und durchsetzen, die weiße Dominanz und weiße Privilegien, Armut und Reichtum erzeugt und schützt. Sie sind sich in diesem System ihrer selbst so sicher, dass sie nicht einmal vor den vielen Zeug*innen davor zurückschreckten, ein Schwarzes Leben hinzurichten.